Haus & Grund bot handfeste Informationen rund um den Einbruch- und Versicherungsschutz

Das Thema Einbruchschutz brennt vielen privaten Eigentümern angesichts der dramatisch gestiegenen Fallzahlen derzeit unter den Nägeln. Entsprechend gut besucht war die Infoveranstaltung von Haus & Grund Bad Salzig. Im Hotel Rheinlust in Boppard klärte Tanja Schmitz-Werner, Leiterin der polizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Koblenz, die Mitglieder über die Möglichkeiten rund um den Einbruchschutz auf.

Dazu erläuterte die Expertin zunächst das Vorgehen der Täter. Eindrucksvoll zeigte Schmitz-Werner die allgegenwärtigen Schlupflöcher an Wohnungen und Häusern auf. Sie gab anschließend Empfehlungen zu Verhaltensweisen und Sicherungsmöglichkeiten rund um die eigene Immobilie. Ganz wichtig: Bei vielen der Vorsorgemaßnahmen sollte auf Empfehlung der Polizei ein Fachmann hinzugezogen werden. Dies alles sehr anschaulich, unterlegt durch Videopräsentationen und mit Prospektmaterial zum Nachlesen für zuhause.


Infos zum Versicherungsschutz

Beim Thema Einbruch liegt das Thema Versicherungsschutz natürlich nicht weit entfernt.

Entsprechend erläuterte Christian Brügel von der Gothaer Bezirksdirektion Emmelshausen im Anschluss an die Ausführungen der Kriminalbeamtin, was aus der Sicht eines Versicherers zur Aufrechterhaltung des Versicherungsschutzes zu beachten ist.

Das Fazit des Abends ist klar: Es ist auf jeden Fall besser, Täter gar nicht erst ins Haus zu lassen. Haus & Grund Bad Salzig bedankte sich bei beiden Referenten für den sehr informativen Abend. Sicherlich konnten die Teilnehmer einige Anregungen zum Überprüfen der eigenen Sicherheitsvorkehrungen mit nach Hause nehmen.

Zurück